Skip to main content

SCHLOSSGARTEN 850

Installation im Rahmen der 850 Jahrfeier Landsberg am Lech

Die Stadt Landsberg am Lech feiert 2012 die erste urkundliche Erwähnung der „Landespurc“ vor 850 Jahren. Im Rahmen dieser Festivitäten soll die Brachfläche eines ehemaligen Brauereistandorts auf dem Schlossberg, gelegen über denkmalgeschützen Kellergewölben, bespielt und damit im Vorfeld zu einer längerfristigen Entwicklung in Wert gesetzt werden.

Die Konzeption der temporären Bespielung wurde im Rahmen eines interdisziplinären,  studentischen Wettbewerbs entworfen, der Siegerentwurf von Julia Ulrich und Maximilian Hartinger im Team überarbeitet und eins zu eins umgesetzt.

 

Projektdaten

Entwurf: Julia Ulrich, Maximilian Hartinger, Wintersemester 2011/12
Realisierung: Studierende am Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und öffentlicher Raum, TUM, Sommersemester 2012
Konstruktionsdauer: 4 Tage, Juli 2012
Standzeit: Sommer 2012
Kunde/Bauherr: Stadt Landsberg
Kooperationspartner: Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren, TUM, Prof. Nagler
Projekt- und Bauleitung: Dipl.-Ing. Doris Grabner, Dipl.-Ing. Reem Almannai, Dipl.-Ing. Stefan Bannert

 

Mitwirkende

Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und öffentlicher Raum, TUM, Prof. Dipl.-Ing. Regine Keller; Betreuung: Dipl.-Ing. Doris Grabner, Dipl.-Ing. Thomas Hauck; Studierende: Sebastian Ahr, Velichka Dyulgerova, Maria Acauiz Garcia, Silvia von Grafenstein, Cornelia Grimm, Max Hartinger, Caroline Higi, Laura Kuhn, Klaus Kuttner, Priscille Lips, Noémi Orth, Anna Schmidt, Julia Ulrich, Stefani Wolf, Felix Ziegler

Lehrstuhl Entwurfsmethodik und Gebäudelehre, TUM, Univ. Prof. Florian Nagler; Betreuung: Dipl.-Ing. Reem Almannai, Dipl.-Ing. Stefan Bannert

Vorarbeiten und die Mithilfe beim Aufbau: Mittelschule am Schlossberg, insbesondere Schulleiter Hr. Karlstetter

 

Publikation

Zum Projekt erschien das Buch landsberg850 – Installation im Rahmen der 850 Jahrfeier Landsberg am Lech in deutscher Sprache. Es ist als gebundene Printausgabe am Lehrstuhl erhältlich.

Bei Interesse schreiben Sie uns bitte eine E-mail oder besuchen Sie uns am Lehrstuhl in Freising. Ein Blick ins Buch/Volltextzugriff ist auf mediaTUM möglich: https://mediatum.ub.tum.de/?id=1463484